StartseiteKontaktIhr Weg zu unsInhaltsübersichtLinksImpressum

Hüttenfeld
Aktuelle Termine
Historie
Kirchenvorstand
Kindertagesstätte
Gemeindezentrum
Frauenhilfe
Seniorenkreis
ZwiBuR
MiniZwibs
Freizeiten
Galerien

NEUSCHLOSS
Flüchtlingshilfe
Unser Kirchenchor
Unser Gemeindeblatt
Intern

Aus der Chronologie
der evangelischen Kindertagesstätte Hüttenfeld:

Die wichtigsten Daten

  • 1925 Bau der Kirche mit Kinderschule und Schwesternwohnung im Nebengebäude mit Unterstützung des Gustav-Adolf-Werkes.
  • 1974 Bau eines neuen Kindergartens und Umzug ins neue Gebäudes; zeitweise Schließung einer Gruppe aus Kindermangel. Leiterin zur Zeit des Umzugs: Frl. Brigitte Lerch
  • 1976 Am 1.4. tritt Brigitte Lerch auf eigenen Wunsch von der Leitung zurück und wird Gruppenleiterin; Frau Angela Wiegand wird zur Leiterin berufen.
  • 1979  Im September wird Elisabeth Diener als ihre Nachfolgerin zur neuen Leiterin des Kindergartens
  • 1984  Frau Elisabeth Diener wird am 1.4. durch Frau Thamm an der Spitze des Kindergartens abgelöst; diese tritt allerdings schon nach 5 Monaten von ihrem Amt zurück. Ihr folgt zunächst kommisarisch Berta Lang (damals Mitglied im Kirchenvorstand, aus dem sie dann ausscheiden musste), später wurde sie dann als Leiterin des Kindergartens bestätigt und blieb es bis zu ihrer Pensionierung 1995
  • 1984 Öffnen der ungenutzten Räume für die Kinder am Vormittag; Kinder dürfen in Kleingruppen alleine in den Garten.
  • 1985 Einführung der Schließung am Mittwochnachmittag für die Dienstbesprechung des pädagogischen Personals.
  • 1985 wurde der Kindergarten erstmals renoviert, er bekam einen neuen Innenanstrich
  • 1990 im Oktober bekamen wir die Anerkennung als 3-gruppigen Kindergarten mit Mittagsversorgung
  • 1991 Der Bedarf an Ganztagsbetreuung in Hüttenfeld steigt: Notdienst für 6-8 Ganztagskinder mit Essen wird eingerichtet.
  • 1993 wurde der Fußboden im Turnraum erneuert 
  • 1994 Einrichtung des Frühstückscafés im Flur.
  • 1995  Am 1.9. wird Christine Greiner neue Leiterin der Kindertagesstätte
  • 1995 Der Wandel vom Kindergarten zur Tagesstätte mit Mittagsversorgung für 20 Kinder; wir bieten das Frühstück an (Kinder bringen nichts mehr mit!).
    Im Rahmen der dazu notwendigen Nutzung der Räumlichkeiten wird der Materialraum gebraucht und das Material bekam eine Schrankwand im Turnraum
  • 1996 Einführung des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz - Hüttenfeld kann alle seine Dreijährigen aufnehmen.
  • 1997 Von der Gruppe zum offenen Kindergarten mit Funktionsräumen.
  • 1999 Sanierung der Küche; 25jähriges Jübiläum mit großer Feier.
  • 2000 Sanfte Eingewöhnung durch vorzeitige Aufnahme von Kindern vor dem 3. Geburtstag.
  • 2000 Neuer Zaun um den KiTa-Spielplatz
  • 2001 Sanierung der Kindertoiletten.
  • 2002 Erweiterungen der Öffnungszeiten nach Bedarfserhebung.
  • 2003 Überarbeitung der Konzeption; Konzeptionsordner wird vorgestellt.
  • 2004 Sanierung von Dach und Renovierung des kompletten Gebäudes mit räumlicher Erweiterung; die Kinder sind während der 4 Monate Umbauzeit vormittags im Wald, daneben wird der große Raum des Gemeindezentrums benötigt.
  • 2005 Einzug ins renovierte Gebäude; der wöchentliche Waldtag für alle Kinder wird eingeführt.
    Erarbeitung eines Ernährungskonzepts hin zur vitalstoffreichen Ernährung.
  • 2006 Neugestaltung des Außengeländes mit Elternhilfe.
    Installierung des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans als Instrument; Technik-Teams-Talente (TTT) wird stadtweit gegründet.
  • 2007 Eröffnungsfeier für das Außengelände.
    Einführung der Ordner für jedes Kind (BildungBilderBuch).
  • 2008 Erweiterung auf 24 Ganztagsplätze.
    Morgenkreis wird festes Ritual am Vormittag.
  • 2009 Pfarrer Fuhr kommt jetzt regelmäßig in den Morgenkreis
    Zusammenarbeit mit der Grundschule wird intensiviert; erstes gemeinsames Projekt „Klimaschützer“
  • 2010 Erste Projektwoche mit der Grundschule.
    Waldtag wird wählbar (Betreuung im Haus wird angeboten)
  • 2011 Bau des notwenig gewordenen Fluchtweges aus dem Turnraum über das Dach des Freisitzes zum KiTa-Gelände
  • 2011 Gemeindepädagogin Astrid Münk-Trindade feiert einmal im Monat mit den Kindern einen Kindergottesdienst in der Kirche

Nach oben

Bilder

von der Grundsteinlegung
zum neuen Kindergarten
und Gemeindezentrum

zum Vergrößern bitte auf die einzelnen Bilder klicken

Rede des Architekten
Rede des Architekten
Rede des Bauherren