StartseiteKontaktIhr Weg zu unsInhaltsübersichtImpressum

Hüttenfeld
Gottesdienste u. Termine
Links
Gottesdienste zu Hause
Historie
Kirchenvorstand
Gemeindezentrum
Frauenhilfe
Seniorenkreis
ZwiBuR
MiniZwibs
Freizeiten
Galerien

Neuschloß
Kita Hüttenfeld
Flüchtlingshilfe
Unser Kirchenchor
Unser Gemeindeblatt
Taufen, Trauungen...
Intern

 Die Gustav-Adolf-Kirche

1905

Gründung eines Kirchbauvereins, der zunächst Gelder sammelt

1915

Viernheim übernimmt die Betreuung der Hüttenfelder Protestanten

1916

Freiherr von Heyl zu Herrnsheim stiftet den Protestanten ein Grundstück an der badisch-hessischen Grenze, jedoch im badischen Bereich

1919

die Ev. Kirchengemeinde Hüttenfeld wird selbstständig

16.10.1923

das Gustav-Adolf-Werk erteilt die Baugenehmigung mit Finanzierungszusage für eine eigene Kirche

1924

Baubeginn der Kirche auf dem gestifteten Grundstück

25.10.1924

Grundsteinlegung

  • der Grundstein mit Urkunde, Zeitung, Geld und Verzeichnis aller evangelischen Familien wurde eingelegt, verlötet und vermauert und befindet sich heute im Bereich des Altars ca. 20cm unter dem Fußboden

 
  • durch Eigenleistungen der Gemeinde konnte viel Geld gespart werden und so wurden innerhalb von 6 Wochen die Mauern der Kirche hochgezogen

  • während die Kirche ihre endgütlige Form annahm, wurde das Geld mittlerweile so knapp, dass für die Inneneinrichtung gebettelt werdne musste

    • die Orgel finanzierte das Frauengremium des hessischen Gustav-Adolf-Werkes

    • Freiherr von Heyl und seine Frau, das Ehepaar Freund aus Offenbach und das hessische Gustav-Adolf-Werk wurden in den drei langen Fenstern an der Seitenwand verewigt

    • das Rundfenster spendeten frühere Pfarrer der Gemeinde

    • die große Cis-Glocke kaufte man der Gemeinde Kostheim ab, die kleineren Glocken wurden neu gegossen

 

1953

acht Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges, erhielt die Gustav-Adolf-Kirche drei neue Glocken, nachdem die alten im Krieg eingeschmolzen worden waren

    • bis 1968 wurden die Glocken sogar von Hand geläutet – eine traditionelle Aufgabe der männlichen Kofirmanden

 

1967

Renovierung der Gustav-Adolf-Kirche

31.08.1975

50-jähriges Jubiläum

1980

die Gustav-Adolf-Kirche erhält eine neue Orgel für 77.000 DM

1996/97

eine neue Heizanlage ersetzt die – nach Abschaffung der Kohelöfen – Elektroheizung

2000

75-jähriges Jubiläum

2012 - 2014

es werden erhebliche Sanierungs- und Renovierungsarbeiten in und um die Kirche durchgeführt